Notice: Undefined index: automatic_updates in /home/www/nc21412/html/wordpress_2/wp-content/plugins/stops-core-theme-and-plugin-updates/main.php on line 419
Berg Moriah/Berg Sion/Marienberg | www.pilgerwege-schoenstatt.de

Kurzbeschreibung: Dieser Weg führt vom Urheiligtum an der Pilgerkirche vorbei zur Pilgerarena und von dort durch den Wald nach Berg Moriah und dem dortigen Schönstattheiligtum. Hier sind das Heiligtum und das Haus des Instituts der Schönstatt-Diözesanpriester und das Tagungshaus für Priester aus der Priesterliga. Die abgeschiedene Lage am Rand des Westerwaldes und der Panoramablick auf das Rheintal laden zur Besinnung ein. Berg Sion mit dem internationalen Zentrum der Schönstatt-Patres, ist von hier aus bereits sichtbar: das internationale Vaterhaus und das Haus der Anbetungspatres. Das Provinzhaus liegt verborgen am Hang. Von Berg Sion führt die Straße „Am Marienberg“ Richtung Tal Schönstatt. Nach einigen hundert Metern geht es in einen Feldweg. Durch Wald und Wiesen ist das nächste Etappenziel schnell erreicht: Berg Tabor mit dem Schönstattheiligtum, dem Haus Tabor und etwas unterhalb gelegen dem Jugendzentrum Marienberg. Die letzte Wegstrecke zurück zum Urheiligtum führt die Straße immer bergab.

Startpunkt der Tour: 56179 Vallendar, Urheiligtum Gnaden- und Wallfahrtskapelle, Ursprungsort der internationalen Schönstattbewegung. Rundweg: Urheiligtum, Berg Moriah, Berg Sion, Marienberg und zurück zum Urheiligtum.

Daten: Länge: 7,5 km Höhenmeter: 277 m Dauer: 2 Stunden.

Für den Aufenthalt an den verschiedenen Stätten, evtl. mit Führung, ist eine Gesamtdauer von ca. 4 Stunden wünschenswert.

Ausrüstung: Für die Tour empfehlen wir Ihnen festes Schuhwerk.

Weitere Infos/Links: www.moriah.de; www.mount-sion.org; www.haus-tabor.de; www.jugendzentrum-marienberg.de